Welche Qualität hat Bio-Honig

Bio-Honig

Bienen sind sehr interessante Tiere. Sie leben in einem Bienenstock und produzieren Honig. Dabei vollbringen sie erstaunliche Leistungen. Die einzelnen Insekten sind zwar nicht intelligent, aber im Schwarm schafft es ein Bienenvolk durchaus, sehr effizient und zielgerichtet zu arbeiten.

Es wird sehr großer Wert darauf gelegt, alle Schadstoffe vom Bienenvolk fern zu halten. Ein wichtiges Thema sind in dieser Hinsicht die sogenannten (BIO) Mittelwände. Sie sind das Skelet/Lunge des Bienenvolkes. Sie bestehen aus Wachs und werden mehr oder weniger (mehr oder weniger da ein Wildbau auch möglich ist) in jeder Beute (Stock) benötigt. In der Regel werden diese Wachsplatten aus gebrauchtem Material hergestellt. Darin können aber die Rückstände von Medikamenten enthalten sein. Deswegen wird in einer Bio-Imkerei dieses Material nicht verwendet. Ein BIO-Imker hat zahlreiche Auflagen welche er sehr streng einhalten muss. Dies wird Jährlich überprüft und muss alles bei der Prüfung vorlegen.

Bio-Honig mit exzellenter Qualität

Da nur wenige Menschen alleine aus ethischen Gründen Bio-Honig kaufen, müssen Bio-Imker sich um eine exzellente Qualität bemühen. Deswegen ist ein Bio-Honig in der Regel besser als ein konventionelles Produkt. Dafür muss allerdings auch ein etwas höherer Preis bezahlt werden. Dieser ergibt sich aus dem höheren Aufwand.
Bio_Honig_Startseite
Die jährlichen Biokontrollen - wo Standort der Bienenstöcke, die Beschaffenheit, die Haltung der Tiere sowie die spezielle Fütterung kontrolliert werden - gewährleisten eine optimale Wirtschaftsweise. Ein weiterer Schwerpunkt von externen Kontrollen sind die hygienischen Richtlinien der Honigverarbeitung sowie Normen der richtigen EU-Etikettierung. Um bei all diesen Tätigkeiten welche im Laufe eines Jahres anfallen den Überblick der einzelnen Bienenstöcke nicht zu verlieren, werden alle Aufzeichnungen in einem Bienenstockverzeichnis festgehalten. Krankheitsvorsorge und Schädlingsbekämpfung darf nur mit gesetzlich vorgeschriebenen Produkten erfolgen. So bleibt der BIO-Honig für viele Menschen eine gesunde und unentbehrliche Zutat.

Doch es gibt große Unterschiede. Deswegen sollte man sich die Mühe machen und verschiedene Sorten ausprobieren. Im Internet gibt es viele Bio-Imker, die ihre Waren anbieten. Das ist eine gute Möglichkeit, die moderne Produktion von Lebensmitteln zu unterstützen.

Bioprodukte müssen schmecken. Ansonsten haben sie nicht die geringste Chance, einen großen Kundenkreis zu finden.
Bio-Honig ist lecker und zudem noch frei von Schadstoffen. Damit ist er bestens geeignet als Brotaufstrich.
Aber auch als Ersatz für Zucker beim Kochen und Backen kann er sehr gut eingesetzt werden.

Kontakt

Gesetzliche Informationen

©2017 | Meine Natur